7 Gründe, warum Du als Ingenieur eine virtuelle Assistentin engagieren solltest

Du hast mehr Arbeit als Dein Tag Stunden hat? Verbringst Du Deine "Freizeit" mit zeitraubenden Aufgaben, die Dein Business nicht voranbringen? Dann wird es Zeit für eine Assistentin. Und zwar eine, die Dein Business versteht! Hier sind 7 Gründe warum Du eine virtuelle Assistentin engagieren solltest.

 

1. Zeit

Zeit ist unser kostbarstes Gut. Doch gerade im Beruf haben wir oft das Gefühl, nicht genug davon zu haben. Als Ingenieur weißt Du bestimmt wovon ich rede.

 

Deine Kunden sind technisch meist nicht so versiert wie Du, das heißt Du musst komplizierte Sachverhalte erklären, Deine Kunden haben viele Fragen, die Du natürlich bestmöglich beantworten möchtest. Aber das kostet Zeit.

 

Dann arbeitest Du wahrscheinlich an mehreren Projekten zeitgleich und musst den Überblick behalten, musst verschiedene Gewerke, Dienstleister, Kollegen und mehr koordinieren. Und dann kommt noch der ganze Berg an administrativem Aufwand, von dem Du wahrscheinlich nicht so viel Ahnung hast wie auf deinem Fachgebiet.

 

Bis jetzt hat das irgendwie geklappt, doch wäre es nicht schön endlich mehr Zeit zu haben?

 

Zeit für:

 -          Kundengespräche

 -          Fokussierung auf deine Materie

 -          Weiterbildung

 -          Familie

 -          Freunde

 -          Hobbies    

 

Kurz gesagt, einer guten Work-Life-Balance.

 


2. Kosten

Kostenersparnis durch eine virtuelle Assistentin

Natürlich ist eine Assistentin nicht kostenlos, schließlich will auch sie leben. Doch machen wir mal ein kleines Rechenbeispiel:

 

Nehmen wir an Du hast einen Stundensatz von 80,- €, Deine virtuelle Assistentin hat einen Stundensatz von 40,- €. Du benötigst zum Beispiel für die Angebotserstellung, Auftragsbestätigung, Rechnungslegung und vorbereitende Buchhaltung 10 Stunden in der Woche, Deine virtuelle Assistentin nur 6 Stunden (wie das geht, weiter unten).

 

Du hast also Kosten von 800,- € in der Woche, die Du nicht voll weiterberechnen kannst. Für die gleichen Aufgaben bezahlst Du Deiner virtuellen Assistentin 240,- € in der Woche. Eine immense Kostenersparnis von 560,- €! Doch das ist nicht alles, denn Du sparst ja auch Zeit, die Du für Dein Business verwenden kannst, Du verdienst also vielleicht noch Geld und bringst Dein Business voran.

 


3. Stress

Stress ist im Ingenieurswesen ein nicht zu unterschätzender Faktor. Je nachdem in welchem Bereich Du genau arbeitest, hängen von Deiner Arbeit vielleicht Menschenleben ab.

Du musst ständig konzentriert sein, genaue und korrekte Berechnungen sind Dein Tagwerk, Routine ist etwas was Du vielleicht gar nicht kennst. Und dazu musst Du Deine Arbeit ständig kontrollieren.

 

Wenn dann noch störende Faktoren wie, Telefonate, Termine, Besichtigungen und dergleichen dazu kommen, kann jede weitere Aufgabe schnell zu Stress und Überforderung führen. Hier kommt wieder die Work-Life-Balance ins Spiel. Ist diese ausgeglichen ist alles im grünen Bereich, aber was, wenn Stress Dein ständiger Begleiter ist? Wäre es da nicht gut jemanden zu haben, der einem die lästigsten Aufgaben abnimmt? Vielleicht mal Telefondienst schiebt, damit Du konzentriert und ungestört arbeiten kannst?

 


4. Effizienz

 

Jetzt kommen wir zu, warum braucht meine virtuelle Assistentin weniger Zeit für die gleichen Aufgaben als ich? Ganz einfach, die virtuelle Assistentin ist genauso ein Experte auf ihrem Gebiet wie du auf Deinem.

 

Erfahrung und spezialisierte Kenntnisse sorgen dafür, dass die Aufgaben, die Du ihr gibst schneller erledigt werden. Aber nicht nur das.

 

Ich zum Beispiel arbeite am effizientesten sehr früh morgens oder am späteren Nachmittag, durch meine freie Zeiteinteilung kann ich diese produktiven Phasen nutzen und so meine Arbeit schneller erledigen als in einem 9 to 5 job.

 

Leerlauf bei einer virtuellen Assistentin gibt es nicht. Wenn Du mal nichts für sie zu tun hast, füllt sie die Zeit einfach mit anderen Aufgaben von anderen Kunden, so bleibt sie fokussiert und eignet sich unter Umständen noch weiters Wissen an, das Dir zugutekommt.

 


5. Breitgefächerte Kenntnisse

Wie im letzten Punkt schon erwähnt, arbeitet eine virtuelle Assistentin für und mit mehreren Kunden, im Besten Fall aus verschiedenen Fachbereichen oder Branchen.

 

Da virtuelle Assistenten eine hohe Lernbereitschaft mitbringen und sich auch in neue Bereiche gern einarbeiten verfügen sie über ein breitgefächertes Wissen, mit ständigem Wissens Zuwachs, davon kannst Du nur profitieren.


6. Flexibilität

Hach ja die Flexibilität. Was in einem Angestelltenverhältnis meist gleichbedeutend ist gern länger zu arbeiten, auf Freizeit zu verzichten und das Privatleben hintenan zu stellen, bedeutet für virtuelle Assistenten Freiheit. Freiheit ihre Zeit selbst einzuteilen, angenehme Dinge mit der Arbeit zu verbinden (siehe Digitales Nomadentum) und Pläne einfach mal umzuschmeißen, wenn irgendwas querschießt.

 

Doch nicht nur Deine virtuelle Assistentin profitiert, nein im Gegenteil, auch Du bekommst hier ganz viel Mehrwert. Deine virtuelle Assistentin kann schnell und flexibel auf neue Aufgaben reagieren. Die Kommunikation mit ihr ist unkompliziert und auf vielen Wegen möglich.

 

Viele virtuelle Assistenten sind auch in den Morgen- oder Abendstunden leicht erreichbar, und falls nicht, Antworten bekommst Du als Kunde meist innerhalb weniger Stunden. Und durch das bereits erwähnte breitgefächerte Wissen, ist Deine virtuelle Assistentin vielseitig einsetzbar. Du wirst Dich wundern.

 


7. Motivation

Und hier kommt noch das i-Tüpfelchen. Du bekommst eine super motivierte Mitarbeiterin.

 

Wieso? Na, „Your success is her success“.

 

Deine virtuelle Assistentin ist Unternehmerin, ihre Reputation und Weiterentwicklung ist für sie bares Geld wert, also wird sie sich immer bemühen die bestmögliche Leistung und Resultate für Dich zu erbringen, und Du kannst es ihr mit Bewertungen oder Empfehlungen verdenken.

So wächst Dein Business und das Deiner virtuellen Assistentin ebenfalls.

So, ich hoffe diese Gründe motivieren Dich jetzt, gleich mal zu notieren welche Aufgaben Du am liebsten delegieren würdest und welche davon Du an Deine virtuelle Assistentin abgeben möchtest, damit Du mehr Zeit für Dich, Dein Business und Dein Leben gewinnst.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0